Willkommen zu Hause in Rodalben

Das Städtchen Rodalben befindet sich in der malerischen Südwestpfalz, die sich durch den weitreichenden Pfälzerwald, Sandsteinfelsen und viele kleine Quellen und Bäche auszeichnet. Infrastrukturell ist die Stadt sehr gut gelegen, da der Bahnhof Rodalben beispielsweise ein Zwischenstopp auf der Strecke zwischen Zweibrücken und Landau ist und sich auch die Universitätsstadt Kaiserslautern nur 30 Kilometer entfernt befindet. Als „Meyerhof“ wurde die Stadt 1237 das erste Mal urkundlich erwähnt und gehörte lange Zeit dem Grafen von Leiningen. Scherzhaft werden die Bewohner Rodalbens heute auch als „Grünesputsche“ bezeichnet und feiern jedes Jahre das Grünesputschefest. Zurück geht dieser Ortsneckname auf die Tatsache, dass Rodalberinnen Suppengrünsträuße auf dem Markt anboten.

Ein besonderes Highlight der Stadt stellt die Marienkirche dar, deren spätgotische Decken- und Wandmalereien viele kunst- und kulturinteressierte Besucher anziehen. Gefallen findet bei ihnen jedoch auch das Geburtshaus von Johann Peter Frank, der als Begründer des sozialmedizinischen Gesundheitsdienstes und der öffentlichen Hygiene gilt.

Nur wenige Gehminuten von der Rodalb und der Innenstadt entfernt, befindet sich das Haus Martin der Vitalis Seniorenpflege. Das im September 2009 eröffnete Haus bietet insgesamt 105 Pflegeplätze für Bewohner mit unterschiedlichen Krankheitsbildern und Stufen der Pflegebedürftigkeit. Das Leistungsspektrum des Hauses umfasst sowohl die vollstationäre Pflege und Kurzzeit- und Verhinderungspflege als auch Palliativpflege. Im Erdgeschoss steht Bewohnern mit einer dementiellen Erkrankung ein spezieller offener Wohnbereich zur Verfügung.

Willkommen zu Hause im Haus Martin

Das Haus Martin ist in drei Wohnbereiche gegliedert, die Einzel- und Doppelzimmer umfassen. Im Erdgeschoss befindet sich der Wohnbereiche „Bärenhöhle“, der mit neun Einzel- und zwei Doppelzimmern ausgestattet ist und an den offenen Demenzbereich anschließt,  innerhalb dessen den Bewohnern 15 Einzel- und drei Doppelzimmer zur Verfügung stehen. Der über dem Erdgeschoss befindliche Wohnbereich nennt sich „Apostelmühle“. Auf den beiden Obergeschossen befinden sich die Wohnbereiche „Apostelmühle“ und „Marienplatz“ auf denen es insgesamt 71 Pflegeplätze gibt, die in 51 Einzel- und zehn Doppelzimmer aufgeteilt sind.  
Hinter dem Haus befindet sich eine großzügig angelegte Gartenanlage mit einer gemütlichen Sonnenterrasse, die besonders in den warmen Monaten zu Spaziergängen und zum Verweilen einlädt. Das soziale Leben auf den Wohnbereichen findet in den Gemeinschaftsräumen statt, in denen die Bewohner all ihre Mahlzeiten zu sich nehmen können, falls sie nicht im hauseigenen Restaurant speisen möchten. In den Gemeinschaftsräumen finden außerdem die angebotenen Gruppenaktivitäten statt. Das Haus Martin ermöglicht seinen Bewohnern an einem abwechslungs- und umfangreichen Therapie- und Betreuungsangebot teilzunehmen. Möchten die Pflegebedürftigen in Ruhe entspannen, können sie auch die Pflegebäder auf den Wohnbereichen nutzen – entweder selbstständig oder mit Hilfe des Pflegepersonals.

Veranstaltungen

"Veranstaltungen, die verbinden." - unter diesem Motto veranstaltet das Haus Martin regelmäßig die verschiedensten Veranstaltungen und Festlichkeiten. Unsere Bewohner werden dabei aktiv eingebunden, beispielsweise bei den Vorbereitungen der Dekoration im Rahmen von Bastel- und Gestaltungsgruppen oder auch mit kleineren Auftritten unserer musikalisch aktiven Bewohner. Bei unseren Veranstaltungen sind selbstverständlich alle Angehörigen und Interessenten herzlich willkommen. Auch gemeinschaftliche Ausflüge mit Bewohnern zählen zu unserem Programm.


Neugier geweckt? Hier finden Sie unsere kommenden Veranstaltungen:


31.05.15: Musik am Nachmittag mit Klavier und Gesang von der Kulturstiftung in München
TBA: Angehörigenstammtisch
04.07.15. Sommerfest mit buntem Rahmenprogramm
14.10.15: Herbstfest
11.11.15: Martinstag mit Besuch des Kindergartens und Martin Gans essen
28.11.15: Besuch des Weihnachtsmarktes in Rodalben
06.12.15: Der Nikolaus kommt ins Haus
09.12.15: Adventskaffee
23.12.15: Weihnachtsfeier unserer Bewohner
Vitalis